Aktuelle Einträge finden Sie auf dieser Seite weiter unten

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Besucher und Gäste!

Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer Gemeinde Altenstadt. Auf dieser Seite stehen aktuelle Nachrichten und Termine. Für die Einträge in der mittleren Spalte können Sie einfach nach unten scrollen, um zu den Artikeln zu gelangen. Auf den folgenden Seiten haben wir für sowohl für Bürger als auch für Gäste zahlreiche Informationen über die Gemeinde und die Vereine zusammengestellt. Weiter zum Grußwort des Bürgermeisters

 

"Ausstellung für Alles" mit Motto "Alt & Neu"

Professionelle Künstler sind genauso wie hobbymäßige Kulturschaffende dazu aufgerufen, sich bei der "Ausstellung für Alles" (kurz AfA) im Keller der früheren Gaststätte Römerhof zu beteiligen. Sie steht heuer unter dem Motto "Alt & Neu". Willkommen sind Arbeiten aus allen Genres, sei's Zeichnung, Malerei, bildende Kunst, Fotografie oder Video. Anlieferung ist von Montag bis Donnerstag nachmitags zwischen 14 und 18 Uhr beim Römerhof an der Altenstadter Straße möglich. Infos bei Wolfram Kulot unter der Telefonnummer 08861 | 20094. Zu sehen ist die Ausstellung, die vom Kulturverein Lechwärts e.V. ausgerichtet wird, zu diesen Zeiten:
Fr. 30. September, 19.30 Uhr (Vernissage),
So. 02. Oktober 14-18 Uhr,
Mo. 03. Oktober 14-18 Uhr,
So. 09. Oktober 14-18 Uhr.

 

Via-Claudia-Fest: Eine Disziplin war das Masskrugstemmen

Das Masskrugstemmen (mit Wasser) war eine von drei Disziplinen beim Via Claudia-Fest, das wiederum die Blaskapelle Altenstadt aufgezogen hatte. Des Weiteren war noch ein Spiel mit einem Lochbrett angesagt. Und zum dritten war bei einem Murmelspiel Geschicklichkeit gefordert, um mit einem Wasserglas bei zusammengebundenen Füßen eine Hindernisstrecke zu bewältigen. Sieger wurde - wieder einmal - die Feuerwehr Altenstadt. Dieses Team hatte vor allem beim Maßkrugstemmen die meiste Zeit zusammengebracht, wobei Bernhard Schleich mit mehr als sechs Minuten Ausdauer der beste unter allen war. Acht Teams haben mittgemacht: Dazu gehörten neben der Feuerwehr die KAB, die Ministranten, die Landjugend, der TSV, der Gartenbauverein sowie die Burschen von den Musikkapellen Birkland und Ingenried, die gemeinsam mit Altenstadt den Via Claudia-Tag mit einem Sternmarsch eröffneten.

Am Sonntag gab es einen Feldgottesdienst mit Pfarrer Karl Klein, danach einen Frühschoppen mit einer kleinen Besetzung der Blaskapelle und die Unterhaltung mit der Schönach-Jugendkapelle zu Kaffee und Kuchen. jj

 

An zwei Abenden große Bierverkostung

Nach einem ersten Abend im September wird am Freitag, 7. Oktober, eine weitere Bierverkostung in der Maxbrauerei in Altenstadt angeboten. Es gibt jeweils zehn verschiedene Bierspezialitäten zu probieren und dazu auf die Biere abgestimmte kleine Speisen. Wer die spannende Geschmacksvielfalt der Bierwelt und passende Kombinationen aus Bier und Speisen erleben möchte: Anmeldung bitte unter Telefon 0160/8258 198 oder an info@_we_dont_like_spam_maxbrauerei.de  per Mail. Die Bierverkostung ist auch online buchbar unter folgendem Link: https://www.maxbrauerei.de/shop/bierverkostung/

 

Von zwei ganz unterschiedlichen Störchen

Der echte Storch auf dem Kirchendach.


Der Zufall will es so, dass sich die Störche auf den Bildern oben ziemlich nahe sind. Das große Exemplar steht vor einem Haus an der Michaelsstraße, wo ein junges Paar Nachwuchs bekommen hat. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die Basilika, deren Türme und deren Dach in letzter Zeit regelmäßig von echten Störchen frequentiert werden. Während sich am Freitagabend zwei in 32 Meter Höhe auf dem Dach der zwei Türme niederließen, stolzierte ein dritter Meister Adebar elegant am First entlang (siehe Foto links).  jj

 

Ausbau des Glasfasernetzes: Der nächste Schritt

Gabi Emmerling (von links), Regionalbeauftragte bei M-net, Bürgermeister Albert Hadersbeck, Anke Zitzelsberger von LEW TelNet und Sepp Reich, zweiter Bürgermeister. Bild: LEW/Hochgemuth

Es ist eine Erweiterung des Glasfasernetzes, bei der Liegenschaften abseits der Kernsiedlung mit bis zu 300 Mbit/s ans Internet angebunden werden: LEW TelNet und M-Net setzen in Altenstadt das zweite Breitband-Projekt mit Unterstützung des bayerischen Förderprogramms um. 13 abseits des Ortskerns gelegene Betriebe und Anwesen können künftig einen Hochgeschwindigkeits-Zugang zum Internet mit Bandbreiten von bis zu 300 Mbit/s und mehr nutzen.

Dafür erweitert der Infrastrukturbetreiber LEW TelNet, ein Tochterunternehmen der Lechwerke AG, sein leistungsfähiges Glasfasernetz. Mit diesem Netz hatte LEW TelNet bereits 2011 Altenstadt und Schwabniederhofen im Rahmen des ersten bayerischen Breitbandförderprogramms erschlossen. Der Telefon- und Internetanbieter M-net nutzt diese neue „High-Tech-Autobahn“, um die Liegenschaften im Erschließungsgebiet ins Internet zu bringen. Für den Breitbandanschluss der Liegenschaften verlegt der Infrastrukturbetreiber LEW TelNet fast vier Kilometer neue Glasfaserkabel.

Bürgermeister Albert Hadersbeck unterzeichnete im Rathaus Altenstadt den Kooperationsvertrag mit Anke Zitzelsberger von LEW TelNet und Gabi Emmerling, der Regionalbeauftragten Schwaben bei M-Net.

 

Der (Ferien)Sommer hat einiges zu bieten

Knapp 80 verschiedene Angebote umfasst das Programm für den Feriensommer 2016, bei dem die Jugendreferenten von Schongau, Altenstadt und Hohenfurch erneut gemeinsame Sache machen. Aufgelistet sind sie in der Broschüre, deren Titelseite rechts abgebildet ist. Sie ist an die Haushalte in Schongau, Altenstadt und Hohenfurch verteilt worden. Auswählen, anmelden, mitmachen - da ist für jeden etwas dabei.

Picken wir uns einige Angebote aus Altenstadt heraus: Am Mittwoch, 10. August, heißt's von 14 bis 17 Uhr "Ein Tag mit der Feuerwehr" - gedacht für Acht- bis Sechzehnjährige. Anmeldung bei Jürgen Pust, Tel. 08861/71878. Oder wie wär's mit der Altenstadter Musikolympiade am Samstag, 27. August, von 14 bis 17 Uhr im Pausenhof der Grundschule. Oder beim "Backen mit Herz" am Donnerstag, 1. September, von 14 bis 16.30 Uhr im Cafe am Rathaus (ab zehn Jahren). Für alle tanzfreudigen Kinder gibt's am Donnerstag, 8. (bis zehn Jahre), und Freitag, 9. September (ab elf Jahre), die Tanztage bei "Dance & more" in Altenstadt. Anmeldung bei Bella Beckert, Tel. 0160/7893523 bzw. unter info@_we_dont_like_spam_dance-n-more.de per Mail.  jj
 

 

PG Altenstadt schlägt neue Seiten auf

Die Vorbereitungen gingen über Monate, ja über Jahre, aber endlich ist es so weit: Bei der Pfarreiengemeinschaft Altenstadt werden neue Seiten aufgeschlagen. Und zwar auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Altenstadt:http://pg-altenstadt.com

 

Der Segen für die Schöpfungskapelle

Sie soll dazu mahnen, die Schöpfung zu bewahren: Gemeint ist die Kapelle "Im Zell" in der südlichen Altenstadter Flur, die jetzt den kirchlichen Segen erhielt. Das Kleinod wird auch Schöpfungskapelle genannt. Pfarrer Karl Klein nahm die Weihe vor. Diese kleine Kapelle wurde von vier Freunden, allesamt gut 50 Jahre alt, finanziert und errichtet. Dies sind Josef und Paul Ressl sowie Helmut und Hannes Haberstock. Die künstlerische Ausgestaltung war Aufgabe von Kirchenmaler Paul Ressl. Mit dabei waren auch Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Bürgermeister Albert Hadersbeck. Die Feier ist von Jagdhornbläsern umrahmt worden. Von der Grundsteinlegung bis zur Weihe im Sommer 2016 sind 16 Jahre vergangen. jj

 


Gesichter
einer
Gemeinde

Im September: Marianne Arslan. Die 50-jährige Gastronomin ist verheiratet und hat drei Kinder - die Zwillinge sind 18 Jahre, die Tochter ist 24. Sie wohnt mit ihrem Mann in Altenstadt und betreibt das Bistro Lions. Fragen & Antworten unter
"Gesichter einer Gemeinde"

 

Breitbandförderung - Breitbandausbau

Die Gemeinde Altenstadt bleibt weiter am Thema "Breitbandausbau". Hierzu wurde beschlossen, im Rahmen der Initiative "Startgeld Netz" in Zusammenarbeit mit dem Auerbergland Förderungen und Ausbaumöglichkeiten zu untersuchen. Ein erster Schritt dazu ist die Veröffentlichung einer entsprechenden Planung,
die hier zu finden ist

 

Infos zur Basilika

Wahrzeichen von Altenstadt ist die romanische Basilika, ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Die wesentlichen Informationen sind auf folgenden vier Seiten hinterlegt:
Sehenswürdigkeiten
Geschichte der Gemeinde
Freunde der Rom. Basilika
Pfarreiengemeinschaft

 

Infos zum Gemeinderat

Die 16 Gemeinderäte für die Periode 2014 bis 2020 sind in Amt und Würden. Die Übersicht mit aktuellen Fotos von Bürgermeister und Gemeinderäten ist auf der Homepage unter Gemeinde | Gemeinderat (Stichwort in der linken Spalte) aufzurufen. Ganz einfach geht's mit einem Klick zur Galerie der Gemeinderäte

 
Marienbrunnen
 
Auerbergland Portal Rieden am Forggensee Roßhaupten Prem am Lech Steingaden Lechbruck am See Bernbeuren Stötten am Auerberg Burggen Ingenried Schwabsoien Schwabbruck Altenstadt Hohenfurch
 

Ortsplan

 
Die romanische Basilika<br> St. Michael. Foto: Eugen Kögl
 
Pfarrkirche Heilig Kreuz <br>in Schwabniederhofen
 
 

Bürgernetzwerk

 

Die Gemeinde Altenstadt/
Schwabniederhofen nimmt teil am Projekt

 

gefördert vom