Aktuelle Einträge finden Sie auf dieser Seite weiter unten

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Besucher und Gäste!

Herzlich willkommen auf der Internetseite unserer Gemeinde Altenstadt. Auf dieser Seite stehen aktuelle Nachrichten und Termine. Für die Einträge in der mittleren Spalte können Sie einfach nach unten scrollen, um zu den Artikeln zu gelangen. Auf den folgenden Seiten haben wir für sowohl für Bürger als auch für Gäste zahlreiche Informationen über die Gemeinde und die Vereine zusammengestellt. Weiter zum Grußwort des Bürgermeisters

 

Das Adventskonzert mit dem Gebirgsmusikkorps

Oben: Trompetensolo "Dahoam" mit Solist Markus Resch. Rechts Oberstleutnant Roland Pietzsch bei den Dankesworten.


Nach zwei Jahren gestaltete das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Partenkirchen unter der Leitung von Karl Kriner wieder ein Adventskonzert der Bundeswehr in der Basilika zu Altenstadt. Erst musizierten mehrere verschiedene Ensembles bis hin zur Hausmusik mit dem Hackbrett. Später folgten einige Werke für großes Blasorchester (inklusive Fagott und Streichbass).

Ein besonderes Stück war "Dahoam" aus der Feder des österreichischen Komponisten Christian Mühlbacher, das vor allem im ersten lyrischen Abschnitt Ruhe und Geborgenheit ausstrahlt. Danach sangen die 180 Besucher unter den Klängen des Gebirgsmusikkops das Lied "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit". Als Zugabe setzte der routinierte Klangkörper noch bekannte Melodien der "Alpenländischen Weihnacht" drauf. Was die Konzertbesucher ins Spendenkörbchen gaben, kommt der Kirchenstiftung für den Basilika-Erhalt zugute. jj

 

Jungbürgerversammlung: Was Jugendliche bewegt

In der ersten Gruppe mit den 12-bis 15-Jährigen: Vorne Annika Seif (Kreisjugendpflegerin) und Jugendreferent Andreas Nuscheler. Foto: Gde

Neulich fanden in Altenstadt zwei Jungbürgerversammlungen statt. Dazu wurden zunächst von 16 bis 18 Uhr alle Buben und Mädchen zwischen 12 und 15 Jahren eingeladen. Von 18 bis 20 Uhr waren die 16 bis 18-Jährigen ais der Gemeinde gefragt. Die Resonanz bezeichnete Jugendreferent Andreas Nuscheler als "überschaubar". Immerhin waren 250 Einladungen an die richtigen Adressaten ausgetragen worden. Aber diejenigen, die kamen, waren engagiert dabei. 

Zu Beginn der Jungbürgerversammlung haben sich Bürgermeister Albert Hadersbeck, Jugendreferent Andreas Nuscheler sowie Christina Daisenberger und Annika Seif von der kommunalen Jugendarbeit am Landratsamt Weilheim-Schongau vorgestellt. Danach berichtete der Bürgermeister zu aktuellen jugendrelevanten Themen in der Gemeinde Altenstadt, z.B. zum Umbau am Außengelände der Schule und zur Sportplatzgestaltung in Schwabniederhofen mit Bachspielgeräten. Die Kommunale Jugendarbeit stellte dann die Ergebnisse der landkreisweiten Jugendbefragung für die Gemeinde Altenstadt vor. Eine Zusammenfassung

 

Ochs und Esel mitsamt Schafen vor der Krippe

Zur Rechten der Ochse, zur Linken der Esel, davor die Schafe: Die Tiere bilden die Kulisse für die schöne Krippe aus dem Stumpf eines Baumes, die im Schaufenster bei Sanitär Reich zu sehen ist. Sie ist ein Beitrag zu dem Krippenweg in der Burglachbergstraße in Altenstadt. Stationen sind bei der Sparkasse, bei Sanitär Reich, beim Wohlfühl Reich und beim Tierarzt Schneider, in der Marienkapelle und in der Bäckerei Herz. Im historischen Feuerwehrhaus ist die Krippe der Familie Wagner aufgebaut.  jj

 

Trauer um früheren VG-Verwaltungschef

 

Der Saisonabschluss im Kulze: Die Band "Kind of Black"

Die Gruppe „Kind of Black“ auf der Bühne im Kulze. Vorne die Sängerinnen Samira Höfler und Magdalena Echter (rechts, Altenstadt). Foto: jj

Sie haben schon bei der Musiknacht und beim Bürgerfest in Peiting von sich hören lassen, aber der Auftritt im Kulze in Schwabniederhofen bedeutete für sie das erste richtige Konzert: Immerhin 19 Titel hatten die jungen Leute der Gruppe „Kind of Black“ im Programm. Dieser Name steht für eine Formation mit 15 Musikern, die allesamt aus dem Schongauer Land kommen. Sie brachten im Kulze Hits aus der Pop- und Rockgeschichte.

Das Besondere an „Kind of Black“ ist der starke Streichersatz mit fünf Geigen und mit zwei Celli. Welche Band kann das sonst schon vorweisen! Die Frontfrauen bei „Kind of Black“ sind die zwei Sängerinnen, die auch moderieren: Das ist zum einen Samira Höfler (16) aus Peiting und zum anderen Magdalena Echter (15) aus Altenstadt. Die Stimmen sind unterschiedlich, ergänzen sich aber. Samira versteht sich eher auf rockige und poppige Interpretationen. Magdalenas Stimme klingt etwas tiefer, erinnert mehr an Soul und Gospel. Die Stücke müssen erst mal arrangiert werden. Das ist die Aufgabe des Bandleaders Thomas Härtel (Peiting). 

Das Konzert bildete im Kulze den Abschluss der Herbstsaison 2017. Und in der war Musik drinnen! Vor mehreren Wochen hatten schon die "harten Schwestern" aus Rettenbach ihr pfiffiges Musikkabarett präsentiert.  jj

 

Voller Spannung: Das Konzert des Tölzer Knabenchores

Einen Konzertabend, der noch lange nachhallt und bei Besuchern ein Echo der Begeisterung ausgelöst hat, gestaltete der Tölzer Knabenchor, der in der Basilika zu Altenstadt sang. Knapp 300 Besucher fanden sich dazu in der romanischen Kirche mit ihrer hellen Akustik ein. Sie alle hörten sakrale Chormusik vom Feinsten. Mehr auf der Seite der "Basilikafreunde"

 


Bürgerinformation

Rundbrief
Dezember 2017

Nächste Gemeinderatssitzung am 14.12.2017 Bekanntmachung

 

Bekanntmachungen & Bauleitplanungen der Gemeinde

Amtliche Bekanntmachungen und die rechtsgültigen Bauleitplanungen der Gemeinde finden Sie auf der Seite der Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt

 

Infos zur Basilika

Wahrzeichen von Altenstadt ist die romanische Basilika, ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung. Die wesentlichen Informationen sind auf folgenden vier Seiten hinterlegt:
Sehenswürdigkeiten
Geschichte der Gemeinde
Freunde der Rom. Basilika
Pfarreiengemeinschaft

 

Infos zum Gemeinderat

Die 16 Gemeinderäte für die Periode 2014 bis 2020 sind in Amt und Würden. Die Übersicht mit aktuellen Fotos von Bürgermeister und Gemeinderäten ist auf der Homepage unter Gemeinde | Gemeinderat (Stichwort in der linken Spalte) aufzurufen. Ganz einfach geht's mit einem Klick zur Galerie der Gemeinderäte

 
Marienbrunnen
 

Ortsplan

 
Die romanische Basilika<br> St. Michael. Foto: Eugen Kögl
 
Pfarrkirche Heilig Kreuz <br>in Schwabniederhofen
 
 

Bürgernetzwerk

 

Die Gemeinde Altenstadt/
Schwabniederhofen nimmt teil am Projekt

 

gefördert vom