"Ein Aushängeschild besonderer Güte"

Andreas Socher (von links), Johann Reich, Bürgermeister Albert Hadersbeck, erster Schützenmeister Markus Demmler und zweiter Schützenmeister Franz Hadersbeck. Fotos: Wieland
Blick in die Reihen der Gäste bei der Jahresschlusssitzung, die heuer im Mehrzweckraum des Bürgerzentrums stattgefunden hat.
An die Frau des Bürgermeisters, Gabi Hadersbeck, überreichte Gemeinderat Michael Dulisch einen Blumenstrauß.
Nach dem offiziellen Teil ging man erstens ans Buffet und zweitens zum geselligen Teil über.


In de Jahresschlusssitzung nutzte Bürgermeister Hadersbeck die Gelegenheit, auf zwei besondere Veranstaltungen in der Gemeinde eingehen, die das Veranstaltungsjahr 2019 besonders geprägt haben:Zum einen war das die Ausrichtung des Bezirksmusikfestes durch die örtliche Blaskapelle und zum zweiten die Durchführung des Gauschießens durch den Schützenverein Schwabniederhofen.

Beide Veranstaltungen haben, so resümierte der Bürgermeister, die Verantwortlichen in den Vereinen schon in den Jahren zuvor in Atem gehalten; langfristige Vorbereitungen waren unvermeidlich und notwendig. Mit Akribie und vorbildlicher Organisation wurden die Veranstaltungen dann abgehalten. Höhepunkte waren die Wertungsspiele, der LEW-Cup der Blasmusik und der Massenchor mit Festzug am Bezirksmusikfest. In Schwabniederhofen waren es die Schießwettbewerbe mit geselligem Beisammensein, das Finalschießen und der große Festzug durch die Ortschaft. Beide Veranstaltungen waren "ein Aushängeschild besonderer Güte für unsere Gemeinde", freute sich Bürgermeister Hadersbeck.

Als Schirmherr "etwas überzogen"
Bedauerlicherweise habe er als Schirmherr bei seinen letzten großen Veranstaltungen als Bürgermeister etwas überzogen und den Temperaturregler deutlich zu hoch eingestellt. Aber er hoffe, dass dann doch alle Beteiligten die Veranstaltungen ohne größere Hitzeschäden überstanden haben. Ohne die Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer wären diese großen Veranstaltungen nicht zu stemmen gewesen.

Als Anerkennung wurden die Verantwortlichen beider Vereine zum Jahresschluss eingeladen. Ihnen wurde als besondere Auszeichnung für außergewöhnliches Engagement der Bayerische Löwen mit dem Wappen der Gemeinde überreicht. Den bekamen 1. Vorstand Hans Reich, 2. Vorstand Andreas Socher und Dirigent Hansi Daxer von der Blaskapelle Altenstadt sowie 1. Schützenmeister Markus Demmler und 2. Schützenmeister Franz Hadersbeck vom Schützenverein Schwabniederhofen.

Bayerischen Löwen auch an Michael Dulisch 
Für nahezu 24-jährige Tätigkeit als Gemeinderat, davon sechs Jahre als zweiter Bürgermeister in der Zeit von 2002 bis 2008 durfte Bürgermeister Hadersbeck auch an Michael Dulisch als besondere Anerkennung ebenfalls den Bayerischen Löwen mit dem Wappen der Gemeinde Altenstadt überreichen. Dabei erwähnte er, dass Dulisch langjähriger Vertreter des Gemeinderates im Förderverein Kindergarten sowie als Kassenverwalter beim Verein „Bürgernetzwerk“ war. Auch ist dessen Engagement bei Sanierungsarbeiten im Schwimmbad zu nennen.