Tischtennis-Vorrunde 2014/2015

I. Herrenmannschaft

BEIDE MANNSCHFTEN MIT GUTEN RESULTATEN
I. Mannschaft auf Rang 5 und II. auf Platz 1


 
Altenstadt (rs) – Nach der sehr guten Vorsaison in der 3. Kreisliga GAP/WM kann die I. Herrenmannschaft bisher auch in der 2. Kreisliga überzeugen und belegt den 5. Rang. Mit 3 Siegen, 3 Remis und 3 Niederlagen - wobei nur eine gegen den Tabellenführer TSV Weilheim IV recht deutlich ausfiel - wird deutlich, dass auch noch mehr möglich gewesen wäre.


Profitiert hat die Mannschaft sicher von der konstanten Aufstellung in Stammbesetzung. Mit Hannes Haberstock und Peter Helzel waren wieder zwei erfahrene Routiniers im vorderen Paarkreuz eingesetzt. Peter punktete meist gegen die starken Gegner und verbesserte dadurch seine TTR-Punkte erheblich wohingegen Hannes noch nicht die Leistung aus den Vorjahren abrufen konnte. Das selbe Bild zeigte sich in der Mitte. Andreas Bornstein kam immer besser in Fahrt und war immer für mindestens einen Punkt im Einzel verantwortlich. Dagegen konnte Willi Dziony im mittleren Paarkreuz nicht mehr seine Glanzleistung aus der Vorsaison zeigen. Für viele gewonnene Spiele im hinteren Paarkreuz war Dominik Thoma verantwortlich, der sich dadurch wieder für die Mitte ins Gespräch bringt. Auf Wolfgang Keil war auch immer Verlass, wenn es nicht nur um entscheidende Mannschaftspunkte ging.
Nur zwei Partien mussten mit Spielern der 2. Mannschaft bestritten werden, die aber auch den ein oder anderen Punkt beisteuerten.


Im Doppel spielten meist Hannes Haberstock / Peter Helzel und Andreas Bornstein / Domink Thoma sehr erfolgreich zusammen und gaben den Gegnern wenig Chancen. Willi Dziony / Wolfgang Keil harmonierten noch nicht optimal zusammen und konnten kein Doppel für sich entscheiden.


Zur Rückrunde hin werden einige personelle Umstellungen nötig, die das gute Gefüge und die Leistung nur fortsetzen und fördern werden um den angepeilten Tabellenplatz in der vorderen Hälfte zu sichern.

Tabelle 2. Kreisliga Garmisch/Weilheim

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

1

TSV 1847 Weilheim IV

9

6

2

1

77:45

+32

14:4

2

TSV Peißenberg II

9

6

2

1

75:57

+18

14:4


3

SV Bernried

9

6

0

3

63:59

+4

12:6


4

SV Polling

9

5

1

3

68:55

+13

11:7


5

TSV Altenstadt

9

3

3

3

66:65

+1

9:9


6

TSV Hohenpeißenberg III

9

3

2

4

67:63

+4

8:10


7

SC Burgrain II

9

3

2

4

59:68

-9

8:10


8

TSV Schongau 1863 III

9

2

3

4

59:63

-4

7:11

9

TSV Murnau V

9

3

1

5

53:63

-10

7:11

10

SC Huglfing II

9

0

0

9

32:81

-49

0:18



Die II. Herrenmannschaft steigerte sich deutlich und belegte meist den 1. Platz in der 4. Kreisliga GAP/WM. Nur zwei Niederlagen waren zu verzeichnen. Zum einen konnte mit einem stark dezimierten Team nicht gegen den SV Bernried II gewonnen werden. Zum anderen überraschte der SV Hohenfurch mit einer starken Heimleistung und könnte dadurch in der Tabelle noch vor den TSVA rücken. Alle restlichen Begegnungen waren erfolgreich.

Mit Franz Thoma und Ralph Schelling waren zwei Spieler im vorderen Paarkreuz gesetzt, die fast nie Spiele abgaben und daher oft die Grundlage für die vier Mannschaftssiege beisteuerten. Die Mitte bildeten entweder Armin Dulisch, Johannes Zeug, Werner Schelling oder Mannschaftsführer Stefan Schönstein. Hier konnte nur Armin mit überwiegenden Siegen beeindrucken. Hinten spielten Andreas Ritzer und Roberto Kutschick mit ausgeglichenen Resultaten.

Im Doppel konnten leider noch nicht viele dauerhaft erfolgreiche Stammbesetzungen gefunden werden. Franz Thoma spielte mit Ralph Schelling in fünf Spielen immer siegreich. Die Mannschaft wünscht sich weiterhin auf den vordersten Tabellenplätzen zu stehen, um vielleicht die Möglichkeit zum Aufstieg zu bekommen. Für die jetzige Mannschaft wäre die 3. Kreisliga aber eine große Herausforderung, die nur mit erhöhtem Trainingsfleiß zu bewältigen sein könnte.

Im Kreis-Pokalwettbewerb erreichte die erste Mannschaft bisher durch einen Sieg gegen den TSV Iffeldorf II das Viertelfinale, das Anfang 2015 bestritten wird. Die zweite Mannschaft schied im Achtelfinale gegen den TSV Schongau II aus der 1. Kreisliga aus.