Vorrundenbericht 07/08

Willi Waldmann

1. Tischtenniskreisliga Herren

ALTENSTADT AUF EINEM ABSTIEGSPLATZ

6:12 Punkte, vorletzter Platz

 

Altenstadt (jk) - Vor Beginn der neuen Tischtennissaison in der 1. Kreisliga Garmisch/Weilheim war dem Altenstädter Team schon klar, dass sich ein dritter Platz am Saisonende wie in den letzten Jahren wohl nicht wiederholen lassen würde. Das lag vor allem daran, dass Johann Kurz angekündigt hatte, sein Engagement etwas zu reduzieren und nicht bei allen Spielen präsent sein zu wollen. Mit dem Abstieg wollten die Altenstädter aber trotz dieses Handicaps nichts zu tun haben. Wenn das Team nach der Vorrunde dennoch auf einem Abstiegsplatz steht, dann kommen - wie das meistens so ist - mehrere widrige Umstände zusammen. Zum Saisonauftakt gewannen die Altenstädter gegen zwei leichtere Gegner ganz glatt, das kleine Problem dabei war nur, dass durch ein Versehen die Mannschaftsaufstellung nicht ganz stimmte und den Altenstädtern durch dieses Missgeschick vier wichtige Punkte aberkannt wurden. Mit diesen vier Punkten mehr würde das Team jetzt einen guten Mittelfeldplatz belegen. Andere Gründe (Erkrankung, Beruf, Urlaub) führten dann gehäuft dazu, dass die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte und dadurch nochmals wichtige Punkte verloren gingen. Die jeweils mit 9:7 gewonnenen Spiele gegen den derzeitigen Tabellenführer Mittenwald, dem die Altenstädter damit bisher die einzige Niederlage beibrachten, und gegen den Tabellenzweiten Birkland zeigen auf, wie es gehen könnte, wenn das Team in starker Besetzung antritt und dann auch noch einen guten Tag erwischt. Wenn alle Spiele so günstig gelaufen wären, würden die Altenstädter sogar in der Spitzengruppe mit dabei sein. Etwas tröstlich ist es, zu sehen, dass andere Teams in dieser Liga ähnliche Probleme haben. Besonders hervorzuheben wäre das Vordere Paarkreuz mit Jürgen Henke und Johann Kurz, das, ergänzt durch die Spiele von Peter Helzel am selben Paarkreuz, die beste Vorrundenbilanz aller Vorderen Paarkreuze aufweist, ebenso wie das Doppel Henke/Kurz, das mit 8:0 Siegen ebenfalls die beste Doppelbilanz aller Doppel dieser Liga hat.

 

Die Mannschaft: Jürgen Henke (9 Einsätze; 12 gewonnene Spiele: 5 verlorene Spiele); Johann Kurz (5 E.; 7:2 Sp.), Peter Helzel (9 E.; 8:8 Sp.); Robert Langer (7 E.; 5:7 Sp.), Andreas Bornstein (9 E.; 10:5 Sp.), Willi Waldmann (4 E.; 2:4 Sp.); Marco Helzel (5 E.; 0:8 Sp.); Franz Thoma (2 E.; 1:2 Sp.); Ralph Schelling (2 E.; 1:3 Sp.); Werner Schelling (1 E.; 0:1 Sp.). Doppel: Henke/Kurz (8:0 Sp.); Henke/Helzel (4:2 Sp.); Langer/Bornstein (2:5 Sp.)

 

Die Tabelle:

1. TSV Mittenwald             14:4
2. TTC Birkland                  13:5
3. TSV Weilheim III            12:6
4. TSV Peißenberg II          10:8
5. TSV H'peißenberg II        9:9
6. SC Burgrain II                 9:9
7. TSV Peiting                    8:10
8. SV Polling                      7:11
9. TSV Altenstadt               6:12
10. SSV Marnbach             2:16