Silberne Raute / BLSV

Als zweiter Verein im Landkreis Weilheim-Schongau und als einer von nur vier Vereinen in Oberbayern wurde dem TSV Altenstadt vom Bayerischen Fußballverband die Silberne Raute verliehen.

„Wir wollen ein Gütesiegel mit der Bezeichnung „Silberne Raute“ verleihen, mit dem der Verein nach außen sichtbar demonstrieren kann, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird.” so wird die Auszeichnung in der Präambel des Bayerischen Fußballverbands beschrieben.

Ein Kriterienheft mit vier Kategorien (Ehrenamt, Jugend, Breitensport, Prävention gegen Gewalt und Sucht) und insgesamt vierzig Anforderungs- punkten stellt den Verein auf den Prüfstand. Aus jeder Kategorie müssen mindestens vier, insgesamt jedoch mindestens 24 Kriterien erfüllt werden.

Der TSV hat 38 Punkte erreicht und damit weit mehr als gefordert sind.

Zur Verleihung dieser besonderen Ehrung für den ganzen TSV lud der Hauptverein am Mittwoch, 22. Juni 2005 ins Sportheim ein. Neben Bürgermeister Albert Hadersbeck mit seinen Gemeinderäten und dem stellvertretenden Landrat Reiner Schweiger waren Vertreter des BLSV und des Fußballverbandes geladen. Die eigentlichen „Verantwortlichen” für die Ehrung, nämlich die Abteilungsleiter, deren Stellvertreter, Ehrenmitglieder, Jugendleiter, Trainer, Übungsleiter, Betreuer und Helfer aller Art sollten an dieser Feierstunde nicht fehlen. Ebenfalls war es dem Verein ein Anliegen, den vielen Sponsoren ein Dankeschön für Ihre Unterstützung zu sagen.

TSV-Vorstand Georg Thoma jun. konnte im fast voll besetzten Gymnastikraum des Sportheimes die Gäste begrüßen und fand mit einem Gedicht von Wilhelm Busch eine hervorragende Einleitung zum Thema Ehrenamt.

Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz bescheinigte er allen, die im TSV Altenstadt dazu beitragen, das Vereinsleben zu gestalten und interessant werden zu lassen.

Im Anschluss präsentierten Schatzmeister Hans Jürgen Hutterer und Schriftführer Andreas Kögl den TSV mit seiner Geschichte, seinen Abteilungen, Aktivitäten, Angeboten und besonderen Highlights des Vereinsgeschehens. Die Zuhörer waren verblüfft, als Ihnen ein paar Sätze aus der ersten Satzung des TSV vorgetragen wurden. Sie war nämlich in Englisch abgefasst. Die amerikanische Militärregierung verlangte das im Jahr 1946 von einem neuen Verein.

Helmut Braun (Kreisehrenamtsbeauftragter des Bayerischen Fußballverbandes, Kreis Zugspitze) würdigte in seiner Laudatio die Leistungen des TSV Altenstadt auf allen geforderten Gebieten. Die hohe Punktzahl, die der TSV bei der Silbernen Raute erreicht hat, spricht für sich. „Die Altenstädter haben an allen Stellen gute Leute ... hier wissen die Eltern, dass ihre Kinder gut aufgehoben sind” konnte Helmut Braun dem Sportverein bescheinigen.

 
 

Schließlich übergab er die Ehrung an unseren TSV-Vorstand Georg Thoma jun., der diese Ehrung freudig in Empfang nahm.

 
<div align="center">Helmut Braun und Georg Thoma jun. bei der Verleihung der Silbernen Raute</div>
Helmut Braun und Georg Thoma jun. bei der Verleihung der Silbernen Raute">
 

Im Anschluss folgten Grußworte des stellvertretenden Landrates Rainer Schweiger und dem Präsidenten des Oberbayerischen Fußballverbandes Alfred Fackler. Bürgermeister Albert Hadersbeck betonte besonders auch die Vorzüge des Ehrenamtes. Es bedeutet nicht nur Arbeit und Verdruss, wie es im Gedicht von Wilhelm Busch genannt war, sondern bildet die Menschen und stellt ein Stück Lebensqualität dar. „Oft sind diejenigen, die sich im Verein engagieren, auch die, die in den Betrieben und im öffentlichen Leben die Leistungsträger sind” gab der Bürgermeister zu bedenken.

Die Feierstunde umrahmte die Altenstädter Tanzlmusi unter Leitung von Benno Daxer im festlich geschmückten Sportheim. In zwangloser Atmosphäre wurde die Ehrung noch bei einem Imbiss aus der Küche der Sportheim- Wirtsleute Michael und Claudia Stübiger gefeiert.

 
<div align="center">V.l.n.r.: Alfred Fackler (Vizepräsident des Bayer. Fußballverbandes), Wolf-Dieter Schulte (Fußballkreis Zugspitze), stellv. Landrat Rainer Schweiger, TSV-Vorstand Georg Thoma jun., Helmut Braun (Ehrenamtsbeauftragter), Bürgermeister Albert Hadersbeck </div>
V.l.n.r.: Alfred Fackler (Vizepräsident des Bayer. Fußballverbandes), Wolf-Dieter Schulte (Fußballkreis Zugspitze), stellv. Landrat Rainer Schweiger, TSV-Vorstand Georg Thoma jun., Helmut Braun (Ehrenamtsbeauftragter), Bürgermeister Albert Hadersbeck ">