Saison 1995/1996

Tischtennissaison 1995/1996                     Mai 1996

 

3. Bezirksliga Ammer

DER AUFSTEIGER SPIELT FAST MEISTERLICH

Ausgezeichnete Bilanz von Altenstadts 1. Herrenmannschaft

 

 

Altenstadt. (jk) Nach Abschluß der Verbandsspiele in der 3. Bezirksliga Ammer konnten Altenstadts Tischtennisherren, nach zahlreichen Bestmarken in der jüngeren Vereinsgeschichte, noch eine weitere hinzufügen. Bisher war ein vierter Platz die beste Placierung einer Herrenmannschaft in der Bezirksliga. Das Team konnte als Aufsteiger die erste Saison auf Anhieb als Saisondritter beenden, obwohl das letzte Spiel beim Tabellenzweiten TSV Rott noch mit 6:9 verloren ging. Die Spiele gegen die beiden führenden Mannschaften Jahn Landsberg und TSV Rott zeigten, daß das Altenstädter Team zu den Spitzenmannschaften der Liga zählt. Wenn es am Ende doch nur zum dritten Platz gereicht hat, dann lag dies an einigen überflüssigen Ausrutschern, dem nötigen Quentchen Glück, Trainingsfleiß, Nervenstärke, und was sonst noch zu einem erfolgreichen Tischtennisspiel gehören mag. Gespannt sind die Altenstädter bereits auf die neue Saison, wenn die Liga noch stärker werden und es vermehrter Anstrengungen bedürfen wird, um einen Spitzenplatz halten zu können. Drittbester Spieler am Vorderen Paarkreuz war Jürgen Henke, der nur noch von zwei Oberammergauer A-Klassenspielern übertroffen wurde. Seine gute Form in dieser Saison unterstrich er außerdem erst vor kurzem bei der Vereinsmeisterschaft der Tischtennisabteilung Altenstadt, als er wieder Vereinsmeister wurde. Am Mittleren Paarkreuz bewies Erwin Wied mit der zweitbesten Bilanz, daß er zu den Stützen des Altenstädter Teams gehört.

 

Die Mannschaft:

Jürgen Henke (24:7), Johann Kurz (19:13), Erwin Wied (23:9), Christian Thoma (12:13), Peter Helzel (12:16), Robert Langer (14:10).

 

 

Die Spiele:

 

Weilheim II      Altenstadt        5:9

Diessen          Altenstadt        1:9

Altenstadt        Oberammerg. 9:3

Altenstadt        Kaufering        8:8

Peißenberg     Altenstadt        9:7

Altenstadt        Burgrain          9:0

Landsberg      Altenstadt        9:7

Altenstadt        Birkland           9:4

Altenstadt        Rott                 8:8

Altenstadt        Weilheim II      6:9

Altenstadt        Diessen          9:0

Kaufering        Altenstadt        6:9

Oberammerg. Altenstadt        9:6

Altenstadt        Peißenberg     9:6

Burgrain          Altenstadt        5:9

Altenstadt        Landsberg      9:6

Birkland           Altenstadt        3:9

Rott                 Altenstadt        9:6

 

 

Die Tabelle:

 

3. Bezirksliga Ammer Herren

 

1. Ft Jahn Landsberg                         29:7 Pkt.

2. TSV Rott                                        29:7 “

3. TSV Altenstadt                             24:12 “

4. TSV Oberammergau                     22:14 “

5. VfL Kaufering                                 21:15 “

6. TSV Peißenberg                            19:17 “

7. TSV Weilheim II                             14:22 “

8. SC Burgrain                                   13:23 “

9. TTC Birkland                                  5:31 “

10. MTV Diessen                               4:32 “

 

 

 

4. Kreisliga Herren

ALTENSTADT II ERREICHT MINIMALZIEL

Nächste Saison spielt das Team in der stärkeren Gruppe

 

 

Altenstadt. (jk) Die Spieler der 2. Herrenmannschaft des TSV Altenstadt befinden sich seit Jahren in einem doppelten Dilemma. Zum einen fördert das Dasein in der untersten Spielklasse nicht gerade das eigene Leistungsvermögen, zum anderen gibt es in dieser Liga eine Gruppe von stärkeren Mannschaften, zu denen Altenstadt gehört, und eine Gruppe von deutlich schwächeren Mannschaften, gegen die es auf Dauer keinen Spaß macht zu spielen, da die Leistungsunterschiede einfach zu kraß sind. In der neuen Saison werden deshalb die jeweils stärkeren Mannschaften der zwei 4. Kreisligen zusammengefaßt. Altenstadt müßte als Tabellendritter oder Tabellenvierter den Sprung in die stärkere Gruppe geschafft haben. Die Ergebnisse der Mannschaft zeigen, daß sie auswärts mehr Erfolg zu haben scheint, als zu Hause. Ob dies daran liegen mag, daß die auswärtigen Turnhallen meist besser beheizt sind als der Eiskeller Schulturnhalle Altenstadt?

 

Die Mannschaft:

Hannes Haberstock (23:5), Michael Klinger (18:8), Franz Thoma (17:4), Georg Thoma jun. (9:12), Jürgen Möhrle (1:4), Andreas Reich (8:10), Werner Schelling (4:8), Alexander Thaler (2:3), Karl Socher (0:2).

 

Die Spiele:

Altenstadt II     Peiting III         3:9

Birkland II        Altenstadt II     7:9

Altenstadt II     Bernried II       9:2

Altenstadt II     Wielenbach IV8:8

Murnau IV        Altenstadt II     0:9

Peißenberg III  Altenstadt II     7:9

Altenstadt II     Marnbach III    9:0

Altenstadt II     ESV Weilh. II   9:3

Peiting III         Altenstadt II     9:5

Altenstadt II     Birkland II        6:9

Bernried II       Altenstadt II     3:9

Wielenbach IVAltenstadt II     3:9

Altenstadt II     Murnau IV        9:2

Altenstadt II     Peißenberg III  6:9

Marnbach III    Altenstadt II     0:9

ESV Weilh. II   Altenstadt II     1:9

 

 

 

 

3. Kreisliga Weilheim/Garmisch Jungen A

ALTENSTADTS JUNGEN STEIGEN AUF

Jungenmannschaft ungeschlagen Meister

 

Altenstadt. (jk) Einen sehr schönen Erfolg konnte die Jungenmannschaft der Tischtennisabteilung Altenstadt in dieser Saison verbuchen. Sie wurde ungeschlagen Meister in der 3. Kreisliga, Gruppe A. Neben acht Siegen ließ das Team um Mannschaftsführer Ralph Schelling den Gegnern nur zwei Unentschieden. Hart umkämpft waren vor allem die Spiele mit den Mittenwalder Jungen. Der 8:6-Auswärtssieg in Mittenwald war der Grundstein, das 7:7 im Heimspiel bedeutete dann endgültig die Meisterschaft für die Altenstädter. In der nächsten Saison muß sich das Team dann in der 2. Kreisliga mit stärkeren Gegnern messen. Besonders zu beachten ist die makellose Spielbilanz von Ralph Schelling, der in der ganzen Saison kein Spiel verlor. Ausgezeichnete Bilanzen weisen auch Christian Schell und Florian Ritter auf, die sich beide jeweils nur einmal geschlagen geben mußten.

 

 

Die Mannschaft:

 

Ralph Schelling (21:0), Christian Schell (12:1), Florian Ritter (15:1), Daniel Schlemmer (10:5), Andreas Schmitt (4:6), Philipp Kreb (2:4), Florian Sepp (1:4), Karsten Kreb (1:2).

 

 

Die Spiele:

 

Peißenberg II  Altenstadt        7:7

Altenstadt        Birkland           8:1

Peiting III         Altenstadt        0:8

Mittenwald       Altenstadt        6:8

Altenstadt        Marnbach        8:3

Altenstadt        Peißenberg II  8:3

Birkland           Altenstadt        1:8

Altenstadt        Peiting III         8:0

Altenstadt        Mittenwald       7:7

Marnbach        Altenstadt        3:8

 

 

 

 

Ergebnisse der Tischtennisvereinsmeisterschaft des

TSV Altenstadt:

 

Herreneinzel:

 

1.    Jürgen Henke

2.    Johann Kurz

3.    Christian Thoma

4.    Robert Langer

5.    Hannes Haberstock

6.    Panajoti Papadopolus

7.    Peter Helzel

8.    Michael Klinger

9.    Franz Thoma

10.  Werner Schelling

11.  Georg Thoma jun.

 

 

Herrendoppel:

 

1.    Henke/Helzel

2.    Kurz/Langer

3.    Haberstock/Thoma F.

4.    Klinger/Schelling

5.    Papadopolus/Thoma G. jun.

 

 

Jungeneinzel:

 

1.    Ralph Schelling

2.    Florian Ritter

3.    Daniel Schlemmer

4.    Christian Schell

5.    Andreas Schmitt

6.    Philipp Kreb

7.    Florian Sepp

 

 

Jungendoppel:

 

1.    Ritter/Schmitt

2.    Schelling/Schell

3.    Kreb/Sepp

 

 


Saison 1995/1996

II. Herrenmannschaft und I. Jugendmannschaft