Saison 1992/1993

Tischtennissaison 1992/1993                                      Juni 1993

 

Nach 7 Jahren in der 3. Bezirkliga/Ammer

ALTENSTADTS TISCHTENNISHERREN STEIGEN AB

 

Altenstadt. (jk) - Die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung Altenstadt belegte in der 3. Bezirksliga in dieser Saison nur den vorletzten Platz und muß nach sieben Jahren wieder in die 1. Kreisliga Garmisch/Weilheim zurückkehren. Nachdem die Mannschaft sich nach ein paar Spielsaisonen gerade in der Bezirksliga etabliert hatte, begann in den letzten Jahren durch den Weggang der halben Stammsechs schon wieder der sportliche Abstieg. In ihren besten Tagen konnten die Altenstädter sogar zeitweilig die Mannschaft des TSV Schongau überflügeln, der über viele Jahre hinweg die beste Tischtennismannschaft des Altlandkreises stellte und sie derzeit auch wieder stellt. Für die nächste Saison haben sich die Altenstädter in der Formation Jürgen Henke, Johann Kurz, Peter Helzel, Christian Thoma, Robert Langer und Hannes Haberstock vorgenommen, im oberen Drittel der 1. Kreisliga mitzuspielen, um vielleicht eine Saison später die Rückkehr in die Bezirksliga zu schaffen. Falls es mit einer Verstärkung klappen sollte, so ist sogar der direkte Wiederaufstieg geplant.

 

 

Die Abschlußtabelle:

 

1.         VfL Kaufering                         38:6     Punkte

2.         TSV Oberammergau             38:6     "

3.         TSV Schongau                       36:8     "

4.         TSV Peißenberg                    27:17   "

5.         SC Burgrain                           23:21   "

6.         SSV Marnbach                       22:22   "

7.         TTC Birkland                          20:24   "

8.         SC Huglfing III             20:24   "

9.         TSV Weilheim II                     16:28   "

10.       TSV Rott                                14:30   "

11.       TSV Altenstadt                       7:37     "

12.       TSV Kaltenberg                      3:41     "

 

 

 

Die 2. Herrenmannschaft des TSV Altenstadt befindet sich zur Zeit in einem absoluten Leistungstief. In der niedrigsten Spielklasse belegte das Team mit Franz Thoma, Bernhard Hindelang, Georg Thoma jun., Peter Fürst, Robert Strommer, Jürgen Möhrle, Michael Malcher, Thomas Jehle, Markus Hör und Michael Berndt nur den vorletzten Platz.

 

Die Abschlußtabelle der 4. Kreisliga (Herren): 

 

1.         ESV Weilheim I                                  22:2 Punkte

2.         TSV Hohenpeißenberg III                   20:4   "

3.         SV Wildsteig I                                    18:6   "

4.         SSV Marnbach III                               10:14 "

5.         TSV Peiting III                                     10:14 "

6.         TSV Altenstadt II                                4:20   "

7.         SV Unterhausen II                              0:24   "

 

 

 

ALTENSTADTS JUNGEN BELEGEN PLATZ 3

 

Altenstadt. (jk) - Hinter der überlegenen Murnauer Mannschaft belegten die Jungen des TSV Altenstadt einen sehr guten dritten Platz. Besonders hervor tat sich bei den Altenstädtern Andreas Reich, der in der Rückrunde mit 14:1 Spielen die zweitbeste Bilanz aufweisen konnte.

 

Die Mannschaft: Christian Hör, Andreas Reich, Christian Schell, Alexander Thaler, Michael Thoma, Stefan Kögl.

 

Die Abschlußtabelle der 3. Kreisliga (Jungen):

 

1.         TSV Murnau II                         25:3 Punkte

2.         PSV Weilheim                                   17:11 "

3.         TSV Altenstadt                                   16:12 "

4.         TTC Penzberg II                                16:12 "

5.         TSV Steingaden II                              15:13 "

6.         TSV Peiting                                        13:15 "

7.         TSV Peißenberg II                              10:18 "

8.         TSV Schongau IV                              0:28   "

 

 

ALTENSTADTS HERREN GEWINNEN DEN

TISCHTENNIS-WELFENPOKAL IN PEITING

 

 

Altenstadt. Nach einem sechsten Platz 1990 und einem dritten Platz 1991 gelang der 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung Altenstadt heuer der Sprung auf die oberste Stufe des Siegerpodests. In der Besetzung Johann Kurz, Jürgen Henke, Peter Helzel und Christian Thoma konnten die Altenstädter dieses Turnier, das mit 12 Mannschaften, vorwiegend aus der 3. Bezirksliga und der 1. Kreisliga, sehr gut besetzt war, erstmals für sich entscheiden und den Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen.

In der Vorrunde siegten die Altenstädter klar gegen Rott, Wildsteig, Stötten und Rottenbuch; lediglich gegen Peiting I wurde es beim 4:2-Sieg etwas knapp.Im Endspiel war dann Pokalverteidiger Schongau der Gegner, der denAltenstädtern überraschend glatt mit 1:5 unterlag.

Besonders in Spiellaune waren Jürgen Henke und Johann Kurz, die beide, sowohl im Einzel als auch im Doppel, das sie miteinander spielten, kein Spiel abgaben.

 

 

 

JOHANN KURZ UND CHRISTIAN HÖR NEUE VEREINSMEISTER

 

Altenstadt. (jk) - Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung Altenstadt gab es einige Überraschungen, denn von den letztjährigen Titelverteidigern konnte keiner seinen 1. Platz verteidigen. Im Jungeneinzel war der Sieger von 1992, Thomas Jehle, aus Altersgründen nicht mehr am Start, im Herrendoppel konnten sich überraschend Peter Helzel und Robert Langer gegen das favorisierte Doppel Jürgen Henke und Johann Kurz durchsetzen und im Herreneinzel war dieses Jahr wieder einmal Johann Kurz mit dem Gewinnen an der Reihe. Im Endspiel gewann er gegen Jürgen Henke mit 21:15, 13:21, 21:14.

 

 

Die Ergebnisse:

 

 

Herreneinzel:                                           Jungeneinzel:

 

1.         Johann Kurz                                    1.         Christian Hör

2.         Jürgen Henke                                  2.         Andreas Reich

3.         Christian Thoma                            3.         Alexander Thaler

4.         Hannes Haberstock                         4.         Christian Schell

5.         Robert Langer                                  5.         Stefan Kögl

6.         Peter Helzel                                     6.         Moritz Stalter

7.         Franz Thoma                                  7.         Andreas Schmitt

8.         Georg Thoma jun.                           8.         Christian Schmitt

9.         Michael Berndt                                  9.         Ralph Schelling

10.       Jürgen Möhrle                               10.       Matthias Lehmann

11.       Thomas Jehle                                    11.       Philipp Kreb

12.       Werner Schelling

 

 

Herrendoppel:

 

1.         Helzel/Langer

2.         Henke/Kurz

3.         Thoma C./Haberstock

4.         Möhrle/Jehle

5.         Thoma G./Thoma F.

6.         Berndt/Schelling