Saison 1990/1991

Tischtennissaison 1990/1991

MITTELFELDPLATZ FÜR ALTENSTADTS

1. HERRENMANNSCHAFT

14:22 Punkte, 6. Platz

 

 

Altenstadt. (jk) Neben lauter Mittelfeldplätzen, die Altenstadts Tischtennis-Mannschaften am Ende der Saison belegten, gab es doch auch zwei Spitzenplätze: Jürgen Henke war mit 25:11 Einzelspielen zweitbester Spieler der 3. Bezirksliga und bildete zusammen mit Johann Kurz das beste Vordere Paarkreuz mit 44:22 Einzelspielen. Altenstadts 1. Herrenmannschaft mußte nach einem schlimmen Durchhänger in der Rückrunde den inoffiziellen Titel „Beste Tischtennis-Mannschaft des Altlandkreises“ wieder an die Schongauer abtreten, die mit 4:14 Punkten schwach gestartet waren, in der Rückrunde mit 12:6 Punkten aber eine ausgezeichnete Bilanz vorweisen konnten. Bei den Altenstädtern war es fast genau umgekehrt. Aus guten 10:8 Punkten beim Start wurden in der Rückrunde 4:14 punkte, bei einem mageren Sieg und zwei hart erkämpften Unentschieden eine dürftige Bilanz.

Einen Platz besser als die 1. Herrenmannschaft war am Ende die 2. Herrenmannschaft in der 4. Kreisliga. Es reichte aber nicht zum Aufstieg, da zu oft Spieler fehlten oder an die 1. Mannschaft ausgeliehen werden mußten.

Die Jungenmannschaft hielt sich mit einem vierten Platz ganz beachtlich. Die Jugendarbeit von Jürgen Henke, der bei der Jahreshauptversammlung sein Amt an Robert Langer weitergab, trägt langsam Früchte.

 

Die Abschlußtabelle der 3. Bezirksliga:

 

1.      TSV Peißenberg             35:1

2.      TSV Murnau II                29:7

3.      TV Prittriching                  26:10

4.      VfL Kaufering              24:12

5.      TSV Schongau             16:20

6.        TSV Altenstadt                 14:22

7.      TSV Oberammergau      10:26

8.      TTC Birkland                 9:27

9.      MTV Dießen                  7:29

 

 

Vereinsmeisterschaft 1991 

ZEHNTER VEREINSTITEL FÜR JOHANN KURZ

Thomas Jehle gewann Jungenwettbewerb

 

Altenstadt. (jk) Zwölf Herren und acht Jungen gingen bei der Tischtennis-Vereinsmeisterschaft des TSV Altenstadt zum Saisonausklang noch einmal an den grünen Tisch, um sich mit ihren Mannschaftskollegen zu messen. Johann Kurz bei den Herren und Thomas Jehle bei den Jungen konnten ihre letztjährigen Titel jeweils erfolgreich verteidigen.

Im Herrenwettbewerb kam es in diesem Jahr endlich zum erwarteten Finale der beiden derzeit besten Spieler in Altenstadt. Beide hatten aus der Vorrunde eine Niederlage auf ihrem Konto. Johann Kurz hatte sich im allerersten Spiel Siegfried Stadler geschlagen geben müssen und Jürgen Henke hatte mit 22:24, 21:13 und 22:24 denkbar knapp gegen den späteren Turniersieger verloren. Konnten die Zuschauer dann nach dem knappen Vorrundenspiel ein ausgeglichenes und spannendes Finale erwarten, so verlief dieses dann ungewohnt undramatisch. Jürgen Henke konnte seine gefürchtete Vorhand mit raffinierten Top-Spins und harten Schmetterbällen gegen seinen meist aus der Halbdistanz operierenden Mannschaftskollegen fast gar nicht zum Einsatz bringen und unterlag deutlich mit 13:21, 14:21 und 16:21.

Bei den Jungen konnte Thomas Jehle seinen Titel erfolgreich verteidigen. Im Endspiel schlug er Robert Strommer mit 2:0 Sätzen.

 

 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft der Herren:

 

1.      Johann Kurz

2.      Jürgen Henke

3.      Siegfried Stadler

4.      Manfred Spinler

5.      Christian Thoma

6.      Peter Helzel

7.      Robert Langer

8.      Hannes Haberstock

9.      Franz Thoma

10.    Georg Thoma jun.

11.    Bernhard Link

12.    Walter Reichelt

 

 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft der Jungen:

 

1.      Thomas Jehle

2.      Robert Strommer

3.      Matthias Westermeier

4.      Christian Hör

5.      Andreas Reich

6.      Markus Hör

7.      Stefan Kögl

8.      Michael Thoma

 

 

I. Herrenmannschaft 1990