TT-Jahreshauptversammlung 2015

Ehrungen 2015

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2015
DER ABTEILUNG TISCHTENNIS

Ehrungen, Neuwahlen und Saisonvorbereitung



Altenstadt (rs) - Mit der Jahreshauptversammlung im Sportheim beendete die Tischtennisabteilung die Spielzeit 2014/2015. Die Saisonziele der beiden Herrenmannschaften wurden absolut erfüllt. Wie in den Ausführungen der Mannschaftsführer erwähnt, plazierten sich beide Teams in den vorderen Tabellenhälften der jeweiligen Ligen. Aber auch die vereinsinternen Veranstaltungen wie Weihnachtsfeier und Vereinsmeisterschaften waren wieder gut besucht, worüber unter anderem Abteilungsleiter Werner Schelling im Jahresrückblick berichtete. Mit der Anschaffung von zwei neuen Tischtennisplatten begann die Sparte, ihren Spielgerätepark zu modernisieren.


Bei den Ehrungen gab es Auszeichnungen für verdiente Spieler und Funktionäre der Abteilung. Besondere Anerkennung wurde Peter Helzel, Hannes Haberstock und Georg Thoma jun. durch die Verleihung der Leistungsnadel für 40 Jahre im BTTV zuteil. Die drei waren maßgeblich durch ihren sportlichen Einsatz am Erfolg und Fortbestehen des Tischtennissports in Altenstadt beteiligt und sind auch heute noch aktiv. Ebenso Beachtung fanden Franz Thoma für 500 und Ralph Schelling für 250 Einsätze in Tischtennis-mannschaften des TSV Altenstadt. Zudem bekam Werner Schelling für seine langjährige Tätigkeit als Abteilungsleiter die Verdienstnadel in Silber vom BTTV überreicht.


Bei den Neuwahlen, die der TSV Vorstand Gottlieb Kranzfelder leitete, bekamen der Stellvertretende Abteilungsleiter Hannes Haberstock, der Technische Leiter Peter Helzel und der Beisitzer Dominik Thoma wieder von der Versammlung ihr Vertrauen ausgesprochen. Für das wichtige Amt des Jugendleiters stellte sich Stefan Schönstein erfolgreich zur Wahl und löste dadurch Johannes Zeug ab um die Jugendarbeit wieder voranzutreiben.


Für die kommende Saison meldet die Abteilung wieder zwei Sechser-Herrenmannschaften in der 2. sowie 4. Kreisliga GAP/WM an. Der verfügbare Spielerkader bleibt zur Vorsaison ähnlich. Spieler, die leider durch Ausbildung und Studium nicht mehr voll einsatzfähig bleiben, sollten durch Wiedereinsteiger in den Spielbetrieb größtenteils ersetzt werden können. Dennoch sind am Tischtennisport interessierte Personen willkommen, in der Altenstadter Turnhalle mitzutrainieren und die hiesigen Teams auszubauen.